Im Frühling holen die Designer den Blumengarten auf die Kleider. Rosen, Tulpen, Lillien, Orchideen oder Hibiscusblüten breiten sich auf Shorts, Blusen und Röcken aus. Das neue Flower Power zeichnet sich durch ein Meer an explosive Farben und Muster aus, die auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammenpassen.  In der richtigen Kombination machen die knalligen  Blümchenprints aber einfach nur gute Laune. Dabei gilt das Motto “Je bunter, detso besser”. Was früher ein absoluter Fashion-Faux-Pas war, kann heute getrost gemixt werden.

Dieses neue Selbstbewusstsein haben wir hauptsächlich den Designern Dries Van Noten und Mary Katrantzou zu verdanken. Als Vertreter der Antwerp Six ist der Belgier Van Noten bei seinen Fans besonders wegen seiner unkonventionellen aber eleganten Entwürfe beliebt. In seiner Frühjahrs-/Sommer-Kollektion 2012 treffen kunstvolle Fotoprints auf leichte Baumwollstoffe und verwandeln schlichte Blusen in absolute Hingucker. der Designer verzichtete absichtlich auf Muster, die extra für Stoffe entworfen wurden und würfelte lieber Bilder von Landschaften, Städten oder Seen durcheinander.

Dries-Van-Noten-Bluse-mit-Fotoprint

Bluse von Dries Van Noten für 351€ gesehen bei Mytheresa

Die Griechin Mary Katrantzou steht seit ihrer Abschlusskollektion am renommierten Central Saint Martin’s College in London für einen beinahe psychedelisch anmutenden Mustermix. Ihr intelligenter Einsatz von Möglichkeiten des Digitaldrucks lassen ihre Kleider wie optische Täuschungen wirken. Hinzu kommen architektonisch anmutende Silhouetten, die zwar immer extravagant aber nie überdreht sind. Diese einzigartige Kombination ließ Katrantzou schnell zum Darling der Londoner Fashion Szene werden.  Es folgten Kooperationen mit Marken wie Longchamp oder Topshop. Die Capsule Collection für den britischen Retailer war innerhalb kürzester Zeit vergriffen, da jeder ein Stück der preisgünstigen Must-Haves ergattern wollte.  Wer eines ihrer exzentrischen Kleider erstehen möchte, findet die hochwertigen Entwürfe im Moment noch bei Net-A-Porter oder Mytheresa.

Mary-Katrantzou-bedrucktes-Seidenkleid

Bedrucktes Seidenkleid von Mary Katrantzou für ca. 1.035€ gesehen bei Net-A-Porter

Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann sich trotzdem das modische Gute Laune-Feeling nach Hause holen. Zahlreiche Shops haben sich von den Designern inspirieren lassen und bieten ihre Version der grellen Print-Revolution an. Als Anregung habe ich euch meine Lieblingsteile zusammengestellt:

Pins-and-Needles-kurzer-Overall-mit Blümchenprint Topshop-Shorts-mit-Blumenprint Zara-Bluse-mit-floralem-Print

Overall für 68€ gesehen bei Urban Outfitters
Shorts für 46€ gesehen bei Topshop
Bluse für 39,95€ gesehen bei ZARA

Wenn ihr immer noch unsicher seid, wie man die frischen Drucke kombinieren kann, schaut doch einfach mal in das neue Editorial bei The Pet Fanclub.

Kommentare zu Flower Power neu interpretiert


  1. Sarah
    Apr 18, 2012

    Ohjaa (: Vor allem der Overall von UO ist wirklich hübsch! Merci für den Link!

Kommentar hinterlassen