Nieten sind der Trend, den ich neben Neon aktuell am häufigsten an den Füßen des Fashionvolkes sehe. Viele möchten ihrem Style offenbar einen Hauch Punk verleihen und mit den neuen Modellen ist das auch ganz einfach. Neben Boots werden auch Sneaker, Ballerinas und Loafer mit Nieten in allen Größenordnungen bestückt. Wer ein bisschen handwerkliches Talent besitzt, kann mit dem entsprechenden Werkzeug alte Schuhe leicht selber aufmöbeln.

Nietenschuhe

 

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht das amerikanische Schuhlabel Jeffrey Campbell. Die Designs sind extravagant und protzig und die meisten Schuhe eigentlich viel zu hoch, um darauf auch nur zu stehen. Wenn ich mich jedoch auf Lookbook.nu umschaue, gibt es kein Mädchen, das ohne die Plateausandalen auskommt.

Neben Jeffrey Campbell ist Topshop mal wieder besonders nah am Puls der Zeit. Der Shop hat eine große Auswahl an Nietenschuhen. Hier findet ihr viele verschiedene Modelle, Varianten und Farben – egal ob Slipper, Ankle Boots oder High Heels. Außerdem bietet der britische Retailer gleich die passenden Klamotten dazu. Von der Jeansjacke bis zur Gürteltasche bleibt hier kaum ein Kleidungsstück von der Nietenbehandlung verschont. Was haltet ihr von den scharfen Schuhen?

Topshop-Stiefelette-mit-Nieten-schwarz     Topshop-Canvas-Slipper-mit-Nieten-rosa     Topshop-Ballerinas-mit-Nieten-schwarz

Schwarze Ankle Boots aus Leder mit nietenbesetzter Spitze für 104€
Canvas Slipper für 36€ (in verschiedenen Farben erhältlich)
Schwarze Ballerinas für 33€
Alles gesehen bei Topshop

Office-Jeffrey-Campbell-Plateauschuhe-mit-Nieten-Denim Smartgirl-Jeffrey-Campbell-Plateauschuhe-mit-Nieten Jades24-Jeffrey-Campbell-Sandalen-mit-Nieten

Plateaupumps mit Denimfinish von Jeffrey Campbell für 120 Pfund gesehen bei Office
Plateaupumps mit T-Steg aus Leder von Jeffrey Campbell für 156,95€ gesehen bei Smartgirl
Durchsichtige Sandaletten in Grün von Jeffrey Campbell für 129€ gesehen bei Jades24

ASOS-Gienchi-Gasop-Sneakers-mit-Nieten Zara-Stiefelette-mit-Nieten-rot Smartgirl-Blowfish-Stiefel-mit-Nieten

Gelbe Sneaker von Gienchi Gasop für 285€ gesehen bei Asos
Rote Stiefeletten für 119€ gesehen bei Zara
Schwarze Stiefeletten von Blowfish für 59,95€ gesehen bei Smartgirl 

Achtung, jetzt bitte nicht an Kängurus denken! Die haben zwar auch eine Beuteltasche, aber hier geht es nicht um ein warmes Plätzchen für den Nachwuchs, sondern um äußerst praktische Handtaschen. Genau genommen ist die Beuteltasche eine Mischung aus Hand- und Umhängetasche. Sie erinnert mich ein wenig an Sportrucksäcke, aber die aktuellen Ausführungen sind natürlich um einiges eleganter. Zum ersten Mal aufgefallen ist mir dieses It-Bag beim amerikanischen Designer Alexander Wang. Sein mit Nieten und Noppen veredelter Entwurf Diego Bucket hat schon so manchem Fashionvictim den Atem geraubt.

Rote Beuteltasche von Alexander Wang  Graue Beuteltasche von Alexander Wang

Beuteltasche Diego Buckt von Alexander Wang für 750€ gesehen bei Net-A-Porter

Da das Modell für ca. 750€ alles andere als günstig ist, gibt es mittlerweile natürlich viele ähnliche Taschen in verschiedenen Preisklassen. Die meisten Beuteltaschen bestehen aus Leder und verfügen über mehrere Innentaschen, davon ist wenisgtens eine im besten Fall mit einem Reißverschluss ausgestattet. Schließlich sollen eure wichtigsten Dinge sicher aufbewahrt werden. Oben wird die Tasche mit einem Tunnelzug verschlossen. Zum Tragen gibt es zwei Gurte. Der kurze Henkel eignet sich zum Tragen am Handgelenk, das empfiehlt sich wenn ihr nur wenige, leichte Dinge reingepackt habt. Wenn es schwerer wird ist der verstellbare Schulterriemen gefragt. Damit könnt ihr euch die Tasche lässig über die Schulter schwingen.

Heute möchte ich euch eine außergewöhnliche Schmuckkollektion vorstellen. Bei Orly Genger By Jaclyn Mayer handelt es sich um eine limited Edition Linie, die aus der Zusammenarbeit zwischen Jaclyn Mayer und dem Künstler Orly Genger entstanden ist.

Die Amerikanerin Jaclyn Mayer studierte Fotografie und Kunstgeschichte und später einen Abschluss in Fashion Design an der renommierten New Yorker Parsons School of Design. Außerdem kann sie einen Mastertitel vom Londoner College of Fashion vorweisen. Ihr eigenes Schmucklabel startete sie 2004 und wurde zu diesem Zeitpunkt bereits im Lucky Magazin in der Rubrik “One to watch” vorgestellt. Seitdem verkauft Jaclyn Mayer ihre Designs in Nobelboutiquen in den USA und mittlerweile u.a. auch in Australien, Spanien und Taiwan.

Armband von Orly Genger by Jaclyn Mayer Halskette von Orly Genger by Jaclyn Mayer Halskette von Orly Genger by Jaclyn Mayer

Crosby Armband für 104,68€
Necco Halskette für 140,66€
Koko Halskette für 202€
Alle gesehen bei Shopbop 

Ihr künstlerischer Gegenpart für die OGJM-Kollektion ist die New Yorker Künstlerin Orly Genger. Nach ihrem Kunststudium an der Brown University und dem School of the Art Institut of Chicago, wurden einige ihrer Werke bereits im Museum of Modern Art und im Hood Museum gezeigt. Orly Genger ist für ihre ausgedehnten Seilskulpturen berühmt und hat diese auch in die Arbeit an der grafischen Schmuckkollektion mit einfließen lassen.

Die Ketten und Armbänder sind einerseits schlicht, aber gleichzeitig mit intellektuellem Anspruch gestaltet. So wurde zum Beispiel die Knotentechnik von Gengers Skulpturen in die Entwürfe eingearbeitet. Die Halsketten wurden handgestrickt und mit Stoff, Ketten und Seilen veredelt.

Die besonderen Stücke haben natürlich ihren Preis, aber auch hier lohnt sich der Vergleich. Die Kollektion ist online bei Asos oder Shopbop verfügbar. Auf der Seite der Designerin könnt ihr aber auch einkaufen. Vielleicht inspiriert der Schmuck euch ja auch zu einem DIY?

Armband von Orly Genger by Jaclyn Mayer Armband von Orly Genger by Jaclyn Mayer Halskette von Orly Genger by Jaclyn Mayer

Armband Annabelle für 176,48€
Armreif Katsina für 271,50€
Halskette Madelaine für 339,38€
Alle gesehen bei Asos

Bademode im Stil von Brigitte Bardot und Marilyn Monroe ist endlich wieder in. Nichts da mit winzigen Stoffstückchen die gerade so das Nötigste bedecken. Die hochsitzenden Höschen und passenden Neckholder-Oberteile sehen einfach glamourös und edel aus. Außerdem: man braucht speziell für die Badeanzüge keine Topfigur. Kleine Pölsterchen sind kein Problem, durch Schnitte, Rüschen und Raffungen werden Problemzonen kaschiert.

In Deutschland ist diese Retro-Bademode aber immer noch schwer zu finden. Zuletzt habe ich einige Teile in der H&M for Water Kollektion gesehen, aber die scheint mittlerweile schon wieder ausverkauft zu sein.

Für solche Notfälle gibt es zum Glück Onlineshopping. Der amerikanischen Shop Modcloth hat sich auf Vintage-Mode spezialisiert und zum Angebot gehören selbstverständlich auch die schönen 50er-Jahre-Badeanzüge. Mein Liebling ist das Modell aus blauem Samt. Sieht der nicht umwerfend aus?

Blauer Badeanzug aus Samt Badeanzug mit Kirschen

Badeanzug aus blauem Samt für $89
Badeanzug mit Kirschen für 89$

Rotes Retro-Bikinioberteil Highwaisted Bikinihöschen in blau

Rotes Neckholder-Bikinioberteil für $73
Highwaisted Bikinihose mit Schleife für $57

Das tolle bei Modcloth ist, dass sie nicht nur unglaublich gut aussehende Bademode anbieten sondern zu jedem Modell auch Übergrößen parat haben. Außerdem wird sehr großer Wert auf gute Kundenbetreuung gelegt. Ihr findet zu den Artikeln zahlreiche Reviews – oft auch mit Fotos angereichert – sowie Hinweise zu den Größen, da gerade Bademode oftmals sehr unterschiedlich ausfällt.

Retro-Badeanzug mit Hahnentrittmuster Retro-Bikini mit Schottenmuster

Retro-Badeanzug mit Hahnentrittmuster für $107
Retro-Bikini mit Schottenmuster für $89

Da bei Bademode die Größen wohl komplett anders als gewohnt ausfallen, solltet ihr eure deutsche Größe nicht einfach in eine amerikanische umrechnen, sondern auch die Tipps in der Artikelbeschreibung berücksichtigen. Häufig wird angegeben, dass man zwei bis drei Konfektionsgrößer höher bestellen soll. Was auf den ersten Blick verwunderlich klingt, wird in den zahlreichen Kommentaren zu den Badeanzügen und Bikinis bestätigt. Häufig haben die Userinnen auch Fotos von sich mit dem entsprechenden Kleidungsstück eingestellt, das hilft auch beim Einschätzen der richtigen Größe. Falls ihr euch dennoch unsicher seid, könnt ihr auch Kontakt zur Kundenberatung aufnehmen. Allerdings ist die Webseite bisher nur auf Englisch verfügbar.

Vielleicht kennt jemand von euch noch einen guten Shop in dem man Retro-Bademode kaufen kann? Ich würde mich sehr über eure Tipps freuen!

Sie sind bequem und sehen einfach lässig aus: Jumpsuits sind in diesem Sommer angesagter als je zuvor. Die schlichten Einteiler – auch Overalls genannt – gibt es mittlerweile in allen erdenklichen Ausführungen. Kurze oder lange Hose, eng anliegend oder weit geschnitten, mit oder ohne Ärmel. Auch bei den Stoffen könnt ihr zwischen Baumwolle und Seide wählen, wobei die natürlich immer eleganter wirkt. Mit High Heels kombiniert kann man sich mit so einen Anzug problemlos durch die Stadt wagen. Die kurze Variante gehört eher an den Strand, dann dürft ihr gerne Sandalen dazu tragen. Ein paar schöne Modelle hatte ich euch hier bereits vorgestellt.

Asos-kurzer-Jumpsuit Asos-Jumpsuit-Flamingo

Fotos: Asos

Damit ihr nicht zu unförmig ausseht, empfehle ich euch mit einem Gürtel die Taille zu betonen. Accessoires wie Armbänder oder eine Kette geben dem Ensemble ein feminine Note. Aber Vorsicht: Häufig ist weniger mehr!

Mit den Glitter-Pumps von Miu Miu im vergangenen Winter fing es an und nun sind alle Fashion-Liebhaber verrückt nach Glitzerschuhen. Egal ob Heels, Sandalen oder Sneakers – Glitzer passt in diesem Sommer zu jedem Schuh.

Glitzerschuhe

 

Worauf solltet ihr beim Styling achten? Ich würde es nicht zu bunt treiben. Weiß oder die immer noch angesagten Pastelltöne geben dem Outfit Seriösität und lassen den Schuhen den Vortritt. Die können dann keck an euren Füßen glitzern. Wenn ihr die Schuhstars auch tagsüber ausführen wollt, würde ich euch gerade geschnittene Hosen oder minimalistische Looks ohne besonders auffällige Accessoires empfehlen. Eine einfache Jeans und ein simples T-Shirt sind meist schon genug. Vorsicht vor der Kombination mit allzu süßen Kleidchen, es sei denn ihr möchtet für eine Prinzessin im falschen Film gehalten werden oder ihr geht gerade zu einer Motto-Party.

Endlich, endlich ist der Sommer Sale auch bei Topshop angekommen. Während viele Labels bereits letzte Woche in die Rabatt-Runde gegangen sind, hat sich eines meiner liebsten Brands bis zum meteorologischen Sommeranfang Zeit gelassen. Knapp 1400 Artikel wurden reduziert und laden nun zum Durchstöbern ein. Ich hoffe, ihr habt nicht erst vor kurzem bestellt, denn viele Sachen wurden um 50% reduziert. Jetzt macht Einkaufen richtig Spaß!

Stricktop von Illustrated Peple Bouclé-Rock mit Muschelsaum Glitzer-Sandalen

Leichtes Stricktop von Illustrated People für 26€ statt 52€
Rosafarbener Bouclé-Rock mit Muschelsaum für 23€ statt 49€
Glitzer-Sandalen für 26€ statt 52€

Zugegeben, man muss ein wenig suchen um die Highlights ausfindig zu machen. Im Angebot sind jede Menge Trendartikel, über die ich in der Vergangenheit schon berichtet habe. Ihr findet zum Beispiel flache Sandalen, Bustiertops und wild gemusterte Leggings.

Hawaiihemd von Maarten Van Der Horst Bustiertop mit Hawaiiprint Grüne Boyfriend Jeans

Hawaiihemd von Maarten Van Der Horst für 52€ statt 91€
Bustiertop mit Hawaiiprint für 20€ statt 33€
Grüne Boyfriend Jeans im Destroyed Look für 26€ statt 59€

Mein Favorit in diesem Sale ist aber der Schal von Mary Katrantzou. Die Designerin und ihre Zusammenarbeit mit Topshop hatte ich hier bereits vorgestellt. Die Kollektion war in Windeseile ausverkauft und nun gibt es plötzlich diesen Schal im Sale. Wer hier nicht zugreift ist selber schuld. Außerdem gefällt mir dazu der plissierte Lederrock extrem gut.

Schal von Mary Katrantzou Pullover von Holly Fulton Blauer Plisseerock aus Leder

Schal von MAry Katrantzou für 39€ statt 78€
Pullover von Holly Fulton für 26€ statt 52€
Blauer Plisseerock aus Leder für 59€ statt 117€ 

Noch ein Tipp: Gebt bei der Suche am besten gleich eure Größe ein, dann seid ihr nicht enttäuscht, wenn der Artikel nicht mehr verfügbar ist.

Für die Jungs lohnt es sich übrigens mal beim Geschwistershop Topman reinzuschauen, auch hier wurden viele Klamotten um 50% reduziert. Neben coolen Skinny Jeans und T-Shirts sind bei Topman vor allem die Hemden interessant. Da Briten häufiger Anzug tragen, habt ihr hier eine gute Auswahl was Farben und Muster angeht. Auf dem Gebiet ist man auf der Insel einfach kreativer.

Kontrasthemd Blur T-Shirt Skinny Jeans blau

 

Hemd mit Kontraststreifen für 18€ statt 36€
Bandshirt Blur 14€ statt 30€
Tintenblaue Skinny Jeans für 26€ statt 40€